Dörr Danubia DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod, Größenvergleich und Sehfeld

Dieses opernglas ist sehr hübsch gefertigt. Es entspricht den anforderungen durchaus, und sieht in dieser perlmut /gold variante sehr sehr hübsch aus.

Das opernglas hat eine besonder bedeutung. März 2018 das konzert von andrea bocelli. Aber trotzdem sehe ich ihn sicher mit dem opernglas viel, viel besser .

Hier sind die Spezifikationen für die Dörr Danubia DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Geschmackvolles und schlankes Opern- & Theaterglas in edlem schwarz/silber mit Umhängeriemen
  • Ideal für Besuche im Theater, in der Oper, Konzerte oder Musicals
  • Vergrößerung: 3x | Objektiv-Ø: 25 mm
  • Abmessungen: 25 x 47 x 96 mm | Gewicht: 145 g
  • Lieferumfang : DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod. 102 3×25 schwarz/silber mit Umhängeriemen; Kunstleder-Etui; Microfasertuch

Besten DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod. 102 3×25 schwarz/silber mit Umhängeriemen

Summary
Review Date
Reviewed Item
DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod. 102 3x25 schwarz/silber mit Umhängeriemen
Rating
2,0 of 5 stars, based on 4 reviews

Ein Kommentar

  1. Optisch mag das theaterglas zwar ansprechend wirken, jedoch weisen die einzelteile sehr hohe fertigungstoleranzen auf, sodass die stellschraube zum fokussieren kippelt. Das führt dazu, dass die okulare nicht parallel ausgefahren werden, sondern immer eine seite etwas nachzieht, d. Ein auge ist immer unscharf. Man kann dann zwar die okulare durch drücken ungefähr auf die gleiche position bringen, was aber nicht sehr praktikabel ist und beim nächsten fokussieren wieder gemacht werden muss =>unbrauchbar. Insgesamt macht das glas einen sehr minderwertigen eindruck, z. Sind die gehäuseteile aus dünnem blech, die stellschraube aus plastik. Die vergrößerung von 3,5 erreicht das glas bei weitem nicht. Für den preis von knapp 50€ habe ich dann doch ein wertigeres produkt erwartet.
  2. Rezension bezieht sich auf : DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod. 102 3×25 schwarz/silber mit Umhängeriemen

    Optisch mag das theaterglas zwar ansprechend wirken, jedoch weisen die einzelteile sehr hohe fertigungstoleranzen auf, sodass die stellschraube zum fokussieren kippelt. Das führt dazu, dass die okulare nicht parallel ausgefahren werden, sondern immer eine seite etwas nachzieht, d. Ein auge ist immer unscharf. Man kann dann zwar die okulare durch drücken ungefähr auf die gleiche position bringen, was aber nicht sehr praktikabel ist und beim nächsten fokussieren wieder gemacht werden muss =>unbrauchbar. Insgesamt macht das glas einen sehr minderwertigen eindruck, z. Sind die gehäuseteile aus dünnem blech, die stellschraube aus plastik. Die vergrößerung von 3,5 erreicht das glas bei weitem nicht. Für den preis von knapp 50€ habe ich dann doch ein wertigeres produkt erwartet.
    1. Beim ersten blick durch das opernglas war ich froh, kein klaustrophobiker zu sein. Dieses enge sehfeld ist für ein fernglas ungewöhnlich und fast schon beängstigend. “ich werde mich wohl in einem großen theater im 3. Rang auf den hinteren platz setzen müssen, um die bühne als ganzes zu sehen”, dachte ich noch. Doch was zeigt mein sichtvergleich bloßes auge / opernglas?. Es vergrößert nur um das etwa 2,5-fache. Ein vergleich mit einem 4-fach vergrößernden fernglas (bushnell 4×30) bestätigt mir die annahme. Ob ich also auf der bühne die darsteller in ausreichender anzahl und größe sehen werde, halte ich für fraglich. Für eine bessere optik würde ich noch einmal soviel bezahlen. Pluspunkte: das sehfeld ist scharf, das opernglas ist stabil gebaut, da wackelt nichts.
  3. Rezension bezieht sich auf : DANUBIA Opern- und Theaterfernglas Mod. 102 3×25 schwarz/silber mit Umhängeriemen

    Beim ersten blick durch das opernglas war ich froh, kein klaustrophobiker zu sein. Dieses enge sehfeld ist für ein fernglas ungewöhnlich und fast schon beängstigend. “ich werde mich wohl in einem großen theater im 3. Rang auf den hinteren platz setzen müssen, um die bühne als ganzes zu sehen”, dachte ich noch. Doch was zeigt mein sichtvergleich bloßes auge / opernglas?. Es vergrößert nur um das etwa 2,5-fache. Ein vergleich mit einem 4-fach vergrößernden fernglas (bushnell 4×30) bestätigt mir die annahme. Ob ich also auf der bühne die darsteller in ausreichender anzahl und größe sehen werde, halte ich für fraglich. Für eine bessere optik würde ich noch einmal soviel bezahlen. Pluspunkte: das sehfeld ist scharf, das opernglas ist stabil gebaut, da wackelt nichts.

Kommentare sind geschlossen.