Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl, Leider ohne die beworbene europaweite 25jährige Garantie!

Tolles ferngals und als ergänzung eines swarovski-produktes ideall. Ich liebe die verarbeitung und die ergonomie. Das preis-leistungsverhältnis ist in ordnung.

Dieses olympus-fernglas ist sein geld wert. Hochwertige verarbeitung, durchdachte handhabung und wunderbar als brillenträger zu nutzen. Ohne brille mit einem ungewöhnlich grossen dioptrie-ausgleich zeichnet sich dieses glas aus. Im vergleich zu den edelmarken wie steiner muss sich dieses glas wahrhaftig nicht verstecken. Gewicht im übrigen fast 1 kg. Nun ja, qualität und aufwendige linsentechnik machen es erforderlich. Ich habe das gefühl, ein wirklich hochwertiges, langlebiges glas in der hand zu haben.

Bin kein techniker sondern nur nutzer. Habe lange überlegt was den besser für mich ist. Ist für den urlaub und tierbeobachtung in verschiedenen nationalparks thailand gedacht. Klein und leicht oder groß und lichtstark2. 8×21 10×21 8×42 10×42 12×50 ect. Mit hat hier der produktlink weitergeholfen3. Wasserdicht outdoor oder doch nur wandern und trocken / aber doch ein grundschutzund wie immer keine vergleichtests. ]mit dem test im rücken und gesunden halbwissen (dem produktlink sei dank)bestellt.

Key Spezifikationen für Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Präzise geschliffene Prismen und Linsen aus Barium Kronglas (BaK-4) für Klarheit und Helligkeit bis zum Rand des Sehfelds
  • Vollständig aus Glas gefertigtes Linsensystem für gestochen scharfe Sicht bei jeder Vergrößerung
  • Schnelles und einfaches Scharfstellen durch großes Fokussierrad
  • Griffsichere Oberflächenbeschichtung für optimalen Halt. Subjektives Sehfeld: 52°
  • Lieferumfang: Fernglas inkl. Tasche, Halsband, Linsenschutzabdeckung

Kommentare von Käufern

“Ein tolles Fernglas, Excellent prisms, well built., super auch bei Nacht”

Das glas wurde etwa zu 2/3 des uvp erstanden. Die ovp deutet daraufhin, daß es ursprünglich für den markt in den usa bestimmt war, dort wird das glas als zur ‘pathfinderserie’ gehörig verkauft und eben dies steht auf der verpackung. Es ist auch nur die einjährige usa-garantie beigefügt. Dafür gibts für mich nur einen stern. Das glas als solches erhält von mir preisklassenbezogen vier sterne. Es ist auch in der dämmerung in ordnung. Es ist nicht knackig scharf, der schärfepunkt ‘springt’ nicht während der fokussierung, sondern ich drehe den mitteltrieb mehrfach hin und her bis ich die schärfe als ausreichend empfinde. Ich kann es befriedigend auf meine brille ansetzen und habe eine befriedigende durchsicht. Ich benutze es als gleitsichtbrillenträger, da meine kurzsichtigen augen besonders auf dem linken auge eine hornhautverkrümmung aufweisen und ich ferngläser allgemein ohne brille insbesondere auf dem linken auge nicht zufriedenstellend scharfstellen kann.

Ich habe sogar den mond sehr deutlich erkennen können, habe zwar kein teleskop, – wollte mir eines besorgen – aber mit diesem ferngals werde ich keines mehr brauchen. Hobby-sternen-gucker 🙂 auch für naturbeobachtungen sehr gut geeignet, super scharf. Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Olympus 8x42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche
Rating
3,8 of 5 stars, based on 18 reviews

Ein Kommentar

  1. Ich bin sehr zufrieden mit diesem fernglas – auch meine freunde sagen mir immer wieder, wie gut dieses fernglas ist. Es lässt sich mühelos einstellen und bringt schnell ein scharfes bild – da wo man reinschaut, kann man die teile rausdrehen, sozusagen als abstandshalter für die augen. Es ist auch lichtstark, wenn man in der dämmerung durchschaut.
    1. Ich bin sehr zufrieden mit diesem fernglas – auch meine freunde sagen mir immer wieder, wie gut dieses fernglas ist. Es lässt sich mühelos einstellen und bringt schnell ein scharfes bild – da wo man reinschaut, kann man die teile rausdrehen, sozusagen als abstandshalter für die augen. Es ist auch lichtstark, wenn man in der dämmerung durchschaut.
  2. Leicht, klares bild, gute verarbeitung – rundum empfehlenswert – auch wegen der 25 jahre olympus-garantie. Tipp: bei diesem produkt gibt es starke preisschwankungen. Zugreifen, wenn er mal wieder unten ist.
    1. Leicht, klares bild, gute verarbeitung – rundum empfehlenswert – auch wegen der 25 jahre olympus-garantie. Tipp: bei diesem produkt gibt es starke preisschwankungen. Zugreifen, wenn er mal wieder unten ist.
  3. Rezension bezieht sich auf : Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche

    Generally a great value for money, professional quality for a lightweight price. Only drawbacks are the bulky size and weight (±700 gr), at least in comparison with the lightweight binoculars of renowned brands. But those renowned brands come at a bulky and heavy 5x the price of the olympus.
  4. Rezension bezieht sich auf : Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche

    Generally a great value for money, professional quality for a lightweight price. Only drawbacks are the bulky size and weight (±700 gr), at least in comparison with the lightweight binoculars of renowned brands. But those renowned brands come at a bulky and heavy 5x the price of the olympus.
  5. Rezension bezieht sich auf : Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche

    Super glas sehr gutes und klares sehfeld,würde es sofort wieder kaufen. Erst hatten alle gemeckert :glas mitnehmen?danach wollte keiner mehr dieses hergeben.
  6. Rezension bezieht sich auf : Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche

    Super glas sehr gutes und klares sehfeld,würde es sofort wieder kaufen. Erst hatten alle gemeckert :glas mitnehmen?danach wollte keiner mehr dieses hergeben.
  7. Rezension bezieht sich auf : Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche

    Ich konnte dem angebot, dieses fernglas für 96 € , nach den bisherigen rezensionen und den im internet publizierten tests, zu erwerben , einfach nicht widerstehen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist zum einen die faszination, die auf grund der bauform von porrogläsern ausgeht und die den dachkantgläsern überlegene optische leistung bei einem wesentlich geringeren anschaffungspreis. Neben dem kowa yf 6×30 und dem nikon action 7×35 (vorläufer des aculon) habe ich jetzt dazu mit dem olympus , je nach einsatzzweck, drei gläser für eine gesamtsumme erworben, für die man ein einzelnes dachkant eines der exklusiven hersteller allenfalls auf dem gebrauchtmarkt bekommen würde – wenn man vergleichbare optische leistungen haben möchte. Die zwei einzigen wermutstropfen sind beim olymps die nicht vorhandene wasserdichtigkeit sowie gasfüllung und das relativ kleine gesichtsfeld von 113m auf 1000m (werksangabe)zur rettung von dachkantgläsern darf selbstverständlich nicht unterschlagen werden, dass sie ihre vorteile eindeutig in der mechanischen qualität haben, die bauart-bedingt besser zu bewerkstelligen ist, sowie die beim dachkant besseren möglichkeiten zur gehäuse-abdichtung. Mein “arbeitspferd” , das “bresser condor 8×32” ist in jedem fall mechanisch jedem porro überlegen und hat ohne probleme manche unbeabsichtigte ruppige behandlung problemlos hingenommen; es kommt allerdings nicht einmal ansatzweise in die regionen eines porro-glases, was die optischen leistungen angeht. Als fazit bleibt für mich also, dass das preis-/leistungsverhältnis beim porro unschlagbar ist, was die optischen leistungen angeht. —————————————meine finalen fazits nach knapp 11 monaten:etwas besseres, vom preis-leistungsverhältnis her gesehen, gibt es nicht und:dachkant-ferngläser bringen es einfach nicht. Eine nur schwer zu eliminierende krankheit bei dachkant-gläsern ist die chromatische aberration, die man erst bei dachkantgläsern im vierstelligen preissegment nicht mehr findet; so habe ich beim olympus und beim nikon action 7×35 (damaliger anschaffungspreis 56,- € ) fast ein jahr versucht, farbsäume zu entdecken – es gibt sie bei selbst bei porro-gläsern mit einem zweistelligen anschaffungspreis nicht. Eine weitere stärke, die das porro gegenüber der dachkantkonstruktion überlegen macht, ist die nutzung in der dämmerung.
  8. Rezension bezieht sich auf : Olympus 8×42 EXPS I Premium Fernglas inkl. Tasche

    Ich konnte dem angebot, dieses fernglas für 96 € , nach den bisherigen rezensionen und den im internet publizierten tests, zu erwerben , einfach nicht widerstehen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist zum einen die faszination, die auf grund der bauform von porrogläsern ausgeht und die den dachkantgläsern überlegene optische leistung bei einem wesentlich geringeren anschaffungspreis. Neben dem kowa yf 6×30 und dem nikon action 7×35 (vorläufer des aculon) habe ich jetzt dazu mit dem olympus , je nach einsatzzweck, drei gläser für eine gesamtsumme erworben, für die man ein einzelnes dachkant eines der exklusiven hersteller allenfalls auf dem gebrauchtmarkt bekommen würde – wenn man vergleichbare optische leistungen haben möchte. Die zwei einzigen wermutstropfen sind beim olymps die nicht vorhandene wasserdichtigkeit sowie gasfüllung und das relativ kleine gesichtsfeld von 113m auf 1000m (werksangabe)zur rettung von dachkantgläsern darf selbstverständlich nicht unterschlagen werden, dass sie ihre vorteile eindeutig in der mechanischen qualität haben, die bauart-bedingt besser zu bewerkstelligen ist, sowie die beim dachkant besseren möglichkeiten zur gehäuse-abdichtung. Mein “arbeitspferd” , das “bresser condor 8×32” ist in jedem fall mechanisch jedem porro überlegen und hat ohne probleme manche unbeabsichtigte ruppige behandlung problemlos hingenommen; es kommt allerdings nicht einmal ansatzweise in die regionen eines porro-glases, was die optischen leistungen angeht. Als fazit bleibt für mich also, dass das preis-/leistungsverhältnis beim porro unschlagbar ist, was die optischen leistungen angeht. —————————————meine finalen fazits nach knapp 11 monaten:etwas besseres, vom preis-leistungsverhältnis her gesehen, gibt es nicht und:dachkant-ferngläser bringen es einfach nicht. Eine nur schwer zu eliminierende krankheit bei dachkant-gläsern ist die chromatische aberration, die man erst bei dachkantgläsern im vierstelligen preissegment nicht mehr findet; so habe ich beim olympus und beim nikon action 7×35 (damaliger anschaffungspreis 56,- € ) fast ein jahr versucht, farbsäume zu entdecken – es gibt sie bei selbst bei porro-gläsern mit einem zweistelligen anschaffungspreis nicht. Eine weitere stärke, die das porro gegenüber der dachkantkonstruktion überlegen macht, ist die nutzung in der dämmerung.

Kommentare sind geschlossen.